Das Wochenendmenü #19 – Da 5 Bloods, Oury Jalloh & The Last Dance

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#19 – die letzte Teenager-Ausgabe des Wochenendmenüs! In dieser Woche verzichte ich komplett auf einen Griff ins Archiv und zerre gleich drei Neuigkeiten ins Scheinwerferlicht. Ich bin immer noch überrascht davon, wie ich bei meiner kilometerlangen Watchlist überhaupt dazu gekommen bin, mir das alles so zeitnah zu geben. Wie auch immer, die Links stehen wie immer in der Bio. Bleibt weiterhin gesund!⁣ ⁣ 🎬 Da 5 Bloods – @officialspikelee ist wieder da und hat mit DA 5 BLOODS ein absolutes Brett für Netflix mit im Gepäck. Darin verarbeitet er das Trauma des Vietnamkrieges aus der Perspektive Schwarzer Menschen. Der Film holpert meiner Meinung nach zwar an einigen Stellen, überwältigt aber eben auch mit kraftvollen Szenen, Schlägen in die Magengrube und vor allem einem brillanten Delroy Lindo.⁣ ⁣ ⁣ 🎧 Oury Jalloh – “Der Fall Oury Jalloh gilt als einer der größten ungeklärten Justizskandale der deutschen Nachkriegsgeschichte. 2005 ist der Asylbewerber aus Afrika in einer Polizeizelle verbrannt. Schon kurz nach dem Tod hatte sich die Dessauer Justiz auf Selbstverbrennung festgelegt, obwohl nichts dafür sprach, kein einziger Beweis, kein rechtsmedizinischer Befund. Warum wurde Oury Jallohs Tod nicht aufgeklärt? Warum ging man nicht von Anfang an ergebnisoffen an den Fall heran?” Das hat sich Margot Overath für @wdr5politisch gefragt und eine fesselnde Feature-Serie in fünf Teilen über diese unfassbare Geschichte produziert.⁣ ⁣ ⁣ 📺 The Last Dance – Es gibt wenige Dinge, die mir so egal sind, wie Wettbewerbssport. Aber als Kind der 90er hat Michael Jordan doch eine besondere Bedeutung für mich. Und das ist der Schlüssel, der mir die Tür zur Dokuserie THE LAST DANCE geöffnet hat. In zehn Folgen geht es um mehr als nur Sport. Es geht um die Politik hinter den Kulissen, Personalpoker, persönliche Fehden, das Verwischen der Grenzen zwischen Privatem und Beruflichem. Und gerade das macht es auch für absolute Sportmuffel interessant.⁣ ⁣ ⁣ ___⁣ #SpikeLee #movies #films #cinema #cinephile #flicks #movietime🎬 #streaming #goodmovie #moviejunkie #movielovers #movierecommendation #movielovers #movieaddict #netflix #netflixrecommendations #podcastlove #podcasts #OuryJalloh #Michae

Ein Beitrag geteilt von André Pitz (@naaarf) am


Links zu den Tipps:

Das Wochenendmenü #13 – Blindspotting, Rabbit Hole & Team Deakins

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Eine Erkenntnis zum #Wochenendmenü Nummer 13: Statt die #StayAtHome-Zeit zu nutzen, um alte Perlen nachzuholen, kommt einfach immer mehr neuer Kram auf meine Liste. Und wenn hier irgendwann mal wieder ein Alltag ohne #HomeOffice einkehrt, wird mich das zu 100 Prozent wieder einholen. Denn wer soll das alles konsumieren? Aber solange die Zeit dafür ist, will ich euch das Beste natürlich nicht vorenthalten. Die aktuellen Tipps und auch das Archiv sind in meiner Bio verlinkt. Bleibt gesund!⁣ ⁣ 🎬 Blindspotting / Prime Video – Afroamerikaner und die Polizei befinden sich nicht gerade in einer harmonischen Beziehung, um es etwas blumig auszudrücken. Wie hart die Realität für das schwarze Amerika in dieser Hinsicht ist, mit welcher permanenten Unsicherheit Betroffene leben müssen, das seziert @blindspotting. Und zwar mit viel Herz, Humor und Poesie. Dafür sorgt nicht zuletzt @DaveedDiggs, der zuvor mit @hamiltonmusical durch die Decke ging.⁣ ⁣ 🎧 Rabbit Hole / New York Times – “What is the internet doing to us?”, fragt die @nytimes in ihrem neuen Podcast und folgt einem jungen US-Amerikaner in den Kaninchenbau der rechten IdeologInnen und VerschwörungstheoretikerInnen auf Youtube. Anhand seines Wiedergabeverlaufs wird mit ihm gemeinsam nachgezeichnet, wie nicht nur die Inhalte selbst, sondern auch Algorithmen ihn immer weiter ins Extreme getrieben haben.⁣ ⁣ 🎧 Team Deakins / rogerdeakins.com – Roger Deakins ist nicht nur ein unfassbar sympathischer Mensch, sondern auch einer der besten derzeit arbeitenden Kameramänner – unter anderem gab es einen Oscar für seine Arbeit in @1917 und @bladerunnermovie. Jetzt hat er einen Podcast gestartet, in dem er über seinen Werdegang und Kameraarbeit an sich spricht. Und das ist für alle Filmfans interessant.⁣ ⁣ ⁣ ___⁣ #BladeRunner2049 #RogerDeakins #Hamilton #cinephile #films #filme #goodmovie #moviejunkie #movielovers #movierecommendation #movielovers #movieaddict #movietime🎬 #podcastlove #podcasts #blindspotting

Ein Beitrag geteilt von André Pitz (@naaarf) am


Links zu den Tipps:

Das Wochenendmenü # 9 – The Vietnam War, Cirque du Soleil & Pandemia

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Isolierte Grüße! ✊ Hier kommt das 9. #Wochenendmenü. Eigentlich wollte ich ein leichtes zusammenstellen. Dann ist es doch ernster geworden. Denn aktuell ist vielleicht sogar mehr Zeit dafür, die harten Brocken wegzuschauen, für die in normalen Zeiten Abends die Energie fehlt. Alle Links und auch das Archiv der letzten acht Ausgaben findet ihr in meiner Bio. Lasst es euch schmecken und bleibt gesund!⁣ ⁣ 📺 The Vietnam War / @netflixde – Die zehnteilige Dokuserie von @kenburnspbs nimmt den Vietnam-Krieg in bisher unerreichter Präzision auseinander. Ihr dachtet, ihr hättet eine ungefähre Ahnung von diesem Krieg? Dieses Meisterwerk wird euch eines Besseren belehren! Die Mischung aus Talking Heads und brillantem Archivmaterial wird perfekt miteinander verwoben und bietet so trotz vergleichsweise konservativer Machart einen bisher unerreichten Einblick in dieses dunkle Kapitel.⁣ ⁣ 🎬🤸‍♀️ Cirque du Soleil – O / arte – Während Kultur auf unserem Planeten (zumindest in gewohnter Art und Weise) weitestgehend zum Stillstand gekommen ist, hat @arte.tv “O” vom @cirquedusoleil ins Programm genommen. Das Spektakel, das seit mehr als 20 Jahren in Las Vegas aufgeführt wird, ist bis zum 4. Mai in der Mediathek abrufbar. Wahrscheinlich wirkt die Show nur als Gesamtkunstwerk, das sich vor den Publikumsrängen auf der Bühne entfaltet. Gefilmt sind es nur einzelne Details und selten das komplette Spektakel, das seinen Platz auf dem Bildschirm findet. So bleibt viel vom visuellen Storytelling auf der Strecke. Trotzdem ist es spannend, so in den Genuss einer solchen Produktion zu kommen.⁣ ⁣ 🎧 @pandemiapodcast / @viertausendhertz – Ja, #Corona, ich kann es auch nicht mehr hören. Aber dieser Podcast ist wirklich gut. Aus der Feder der Macher der bereits von mir empfohlenen @elementarfragen kommt nun ganz frisch #Pandemia – locker, auf Augenhöhe und trotzdem fundiert: “Das Team auf Reisen in verschiedene Länder und versucht zu ergründen, welche Lehren wir aus vorhergegangenen Seuchen und Krisen für unsere jetzige Lage ziehen können.”⁣ ⁣ ⁣ ___⁣ #video #podcasts #podcastlove #podcastcommunity #netflix #thevietnamwar #kenburns #streaming #serienjunkie #bingewatching #cirquedusoleil

Ein Beitrag geteilt von André Pitz (@naaarf) am


Links zu den Tipps:

Das Wochenendmenü #8 – Das Interview, Grace and Frankie & Getty Challenge

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Mit der 8. Ausgabe gibt es das #Wochenendmenü schon zwei Monate. Seit mehr als zwei Wochen sitze ich wie viele andere auch im #HomeOffice. Und sind wir mal ehrlich: Nicht nur die Versuchung ist groß, sondern die Gelegenheit gut, nebenbei etwas Unterhaltung laufen zu lassen. Die Links zur aktuellen Zerstreuung sowie zum Archiv gibt’s wie immer in meiner Bio. Lasst es euch schmecken, bleibt gesund!⁣ ⁣ 🎧 Das Interview: Mit Sprache die Welt verbessern (Kübra Gümüşay) – Seit Jahren bin ich treuer Hörer der Podcasts von @philipbanse. Die @lagedernation ist sicherlich vielen ein Begriff. Aber Banse hat auch noch andere hörenswerte Formate im Repertoire. In “Das Interview” hat er zahlreiche spannende Gesprächspartner am Mikro. Inhaltliche Tiefe mit angenehmer Ansprechhaltung gepaart ergeben einen guten Mix für jeden Wissensdurstigen. Ans Herz legen möchte ich euch die Episode mit @kuebrag, die über die “Macht der Sprache über Biografien, Selbstbilder und die Realität ganz allgemein” spricht.⁣ ⁣ 📺 Grace and Frankie / Netflix – GRACE AND FRANKIE sollte längst kein Geheimtipp mehr sein. In bisher sechs Staffeln auf @netflixde arbeitet sich die Serie mit ihren grandiosen HauptdarstellerInnen (Lily Tomlin, @janefonda, Martin Sheen, Sam Waterston) am Leben im Alter ab – von Beziehungen und Flirts über Freundschaft und Tod bis zur Wirtschaft, die Senioren scheinbar aus den Augen verliert. Das ist mal mehr, mal weniger klamaukig, aber der Spagat zwischen Witz und Tragik gelingt größtenteils mit überzeugender Zielsicherheit.⁣ ⁣ 🖼 Getty Challenge – Das Tagesgeschäft des @gettymuseum ist natürlich auch dem #Coronavirus zum Opfer gefallen. Und trotzdem lohnt sich ein Blick auf die Twitter-Seite des Museums. Dort werden Nutzer dazu aufgefordert, ihre Lieblings-Kunstwerke aus dem Getty-Bestand mit Alltagsgegenständen nachzustellen. Das ist oft nicht nur unglaublich witzig, sondern auch ein wunderbares Beispiel für memifizierte Kunstvermittlung im Remix-Zeitalter – Museum auf Augenhöhe statt von oben herab.⁣ ⁣ ⁣ _⁣ #art #gettymuseum #challenge #remix #podcastlove #podcasts #podcastcommunity #netflix #netflixoriginal #graceandfrankie #streaming #serienjunkie #netflixshows

Ein Beitrag geteilt von André Pitz (@naaarf) am


Links zu den Tipps:

Das Wochenendmenü #7 – Kikis kleiner Lieferservice, The Invisible Man & Lästerschwestern

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Das #Wochenendmenü Nr. 7 ist hiermit aufgetischt! Ich hoffe, euch geht es gut. Da wir gerade alle viel mehr Zeit zu Hause verbringen, hoffe ich, meine Tipps helfen ein bisscheb beim Zeitvertreib. Die Links zur aktuellen Ausgabe und zum Archiv findet ihr in meiner Bio. Bleibt gesund!⁣ ⁣ 🎬 Kikis kleiner Lieferservice – Hayao Miyazakis Meisterwerk über die kleine Hexe Kiki, die mit 13 ihre Familie verlässt, um die letzten Meter zur fertig ausgebildeten Hexe auf eigenen Füßen zu gehen. Ein herzerwärmender Film über das Erwachsenwerden und die ersten selbstständigen Schritte, mit dem sich die Welt für einen Moment ausblenden lässt – und das gilt nicht nur für Kinder. Der Film ist außerdem Teil des grandiosen #StudioGhibli-Portfolios, das derzeit auf @netflixde zu sehen ist.⁣ ⁣ 🎬 The Invisible Man – Einer der Filme, deren Kinostart dem #Coronavirus zum Opfer fiel. Stattdessen gibt es ihn nun zum Leihen (für satte 17,99 Euro auf diversen Portalen). #TheInvisibleMan lässt sich als Social Thriller in der Art von GET OUT oder US auffassen. Er bedient sich nicht einfach unreflektiert an konventionellen Horror-Tropen, sondern hebt deren Einsatz auf eine gesellschaftliche Ebene. So werden psychischer und physischer Missbrauch sowie häusliche Gewalt zu einer Dimension des Horrors, der unserer Gesellschaft vertrauter ist, als sie sich einzugestehen bereit ist.⁣ ⁣ Es ist nicht nur der Mann, der unsichtbar ist. Es ist die Art von Gewalt, für die er steht – die, die hinter verschlossenen Türen, im Schlafzimmer, im Kopf geschieht. Die, die einen dazu bringt, sich zu wünschen, man wäre unsichtbar.⁣ ⁣ 🎧 Lästerschwestern – Eigentlich dachte ich immer, ich kenne mich relativ gut im deutschen Internet aus. Und dann kamen @robbubble und @hainda mit ihrem Podcast daher und eröffneten mir einen interessanten aber auch ziemlich bizarren Einblick in die deutsche Youtube-Szene. Einmal pro Woche auf eine scheinbare Parallelwelt zu schauen ist nicht nur spannend, sondern ob der auf der Videoplattform erzielten reichweiten auch durchaus wichtig.⁣ ⁣ ⁣ ___⁣ #podcast #podcastlove #goodmovies #cinephile #moviebuff #movies #filme #cinephilecommunity #ghiblimovies #HayaoMiyazaki #kikisdeliveryservice

Ein Beitrag geteilt von André Pitz (@naaarf) am


Links zu den Tipps:

Weiterlesen