🎬 LSC6: Dead Man (1995) – Haben Sie Tabak?

Die Challenge in dieser Woche ist, einen bisher ungesehenen Acid-Western zu schauen.


Die ersten komplett wortlosen fünf Minuten von DEAD MAN, mit ihren kurzen Charakterstudien, wunderschönen Landschaftsaufnahmen und am Eisenbahnwagon vorbeiziehenden Details, erzählen mehr über das Amerika des 19. Jahrhunderts, als es der Rest des Films vermag.

Er beginnt stark, rennt gegen den Frühkapitalismus sowie die Ausbeutung der Natur an, zeichnet die Anfänge der Industrialisierung so nach, wie David Lynch sie in seinem Spielfilmdebüt ERASERHEAD fortführt: bedrohlich, überlebensgroß, lauernd und in ihrem vollen Ausmaß nur zu erahnen.

Doch dann verkommt DEAD MAN schnell zu einem selbstverliebten Roadtrip, der sich mal hier über die Waffenvernarrtheit der US-Amerikaner lustig macht (Ihre Poesie ist der Daumen auf dem Abzug, ihre Religion der Tod), mal hier das Western-Genre ad absurdum führt und somit dort mit der unnötigen Romantisierung dieser Ära bricht – nur eben ohne wirklichen Biss und Minute für Minute abnehmendem Fokus.

Do you have tobacco?


🍽 Das Wochenendmenü #16 – Das weiße Band, Der Hauptmann & Paterson

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Vier Monate #Wochenendmenü! Wer hätte das gedacht? Und auch für diese Ausgabe musste ich nicht lange überlegen, denn die Mediatheken werden aktuell wirklich mit absolute lohnenswerten Perlen bestückt. Deshalb klickt ruhig zu den Tipps und dem Archiv auf den Link in meiner Bio und bleibt weiter gesund!⁣ ⁣ 🎬 Das weiße Band / Arte – DAS WEISSE BAND ist ein weiterer meisterhafter Eintrag in Michael Hanekes Mission, das Bürgerliche zu dekonstruieren, zu zersetzen und dessen Scheinheiligkeit zu offenbaren. Dafür gab es 2009 auch direkt die Palme d’Or für den besten Film in #Cannes und eine Nominierung für den besten fremdsprachigen Film bei den #Oscars. Die in wunderschönem Schwarz-Weiß erzählte Geschichte plätschert vermeintlich dahin, nur um fast schon unbemerkt im Unterbewussten seine unheimliche Wirkmacht zu entfalten.⁣ ⁣ 🎬 Der Hauptmann / ZDF – Robert Schwentke war eigentlich mehr für seine maximal mittelmäßige #Hollywood-Action bekannt. Und dann lieferte der deutsche Regisseur 2017 mit DER HAUPTMANN ein absolutes Brett ab. Mit diesem Film hat Schwentke nicht nur ein visuelles Fest, sondern auch eine Dekonstruktion von Macht und der beeinflussbaren menschlichen Natur geschaffen.⁣ ⁣ 🎬 Paterson / Arte – @jim.jarmush bewegt sich mit seinen Filmen schon immer abseits jeglicher als solche wahrgenommenen Konventionen. #PATERSON ist sein Beitrag zum Arbeiterkino – ein vermeintlich immer gleicher Trott, der für Adam Driver in der Hauptrolle immer wieder mit lyrischer sowie visueller Poesie gebrochen und letztlich selbst zu einem Gedicht wird.⁣ ⁣ ⁣ ___⁣ #MichaelHaneke #PalmedOr #movies #films #cinema #cinephile #flicks #arte #movietime🎬 #streaming #goodmovie #moviejunkie #movielovers #movierecommendation #movielovers #movieaddict #zdf #mediathek #RobertSchwentke #JimJarmush #AdamDriver

Ein Beitrag geteilt von André Pitz (@naaarf) am


Links zu den Tipps:

Weiterlesen