🎬 LSC6: Never-Ending Man: Hayao Miyazaki (2016) – Falsches DV-Diktat

Die Challenge in dieser Woche ist, einen bisher ungesehenen Film von GKIDS zu schauen.


NEVER-ENDING MAN ist wohl nur für diejenigen interessant, die sich bereits im Vorfeld näher mit Hayao Miyazaki beschäftigt haben. Denn die Doku tut wenig dafür, die Motivationen und Ziele des Animationsmeisters zu verdeutlichen. Sie ist in den falschen Moment zurückhaltend und von unnötig gekünsteltem Respekt seinem Subjekt gegenüber geprägt. Keine der beiden aufgegriffenen Fäden werden zufriedenstellend bis zu deren Ende verfolgt. Dazu ist der Film eine formale Katastrophe, die wie ein Amateurprojekt wirkt, das sich seinen Umfang vom verfügbaren DV-Band und nicht der Erzählstruktur hat diktieren lassen. Diese Doku kann getrost ignoriert werden und ist wohl letztlich nur etwas für absolute Miyazaki-Ultras.


🍽 Das Wochenendmenü #7 – Kikis kleiner Lieferservice, The Invisible Man & Lästerschwestern

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Das #Wochenendmenü Nr. 7 ist hiermit aufgetischt! Ich hoffe, euch geht es gut. Da wir gerade alle viel mehr Zeit zu Hause verbringen, hoffe ich, meine Tipps helfen ein bisscheb beim Zeitvertreib. Die Links zur aktuellen Ausgabe und zum Archiv findet ihr in meiner Bio. Bleibt gesund!⁣ ⁣ 🎬 Kikis kleiner Lieferservice – Hayao Miyazakis Meisterwerk über die kleine Hexe Kiki, die mit 13 ihre Familie verlässt, um die letzten Meter zur fertig ausgebildeten Hexe auf eigenen Füßen zu gehen. Ein herzerwärmender Film über das Erwachsenwerden und die ersten selbstständigen Schritte, mit dem sich die Welt für einen Moment ausblenden lässt – und das gilt nicht nur für Kinder. Der Film ist außerdem Teil des grandiosen #StudioGhibli-Portfolios, das derzeit auf @netflixde zu sehen ist.⁣ ⁣ 🎬 The Invisible Man – Einer der Filme, deren Kinostart dem #Coronavirus zum Opfer fiel. Stattdessen gibt es ihn nun zum Leihen (für satte 17,99 Euro auf diversen Portalen). #TheInvisibleMan lässt sich als Social Thriller in der Art von GET OUT oder US auffassen. Er bedient sich nicht einfach unreflektiert an konventionellen Horror-Tropen, sondern hebt deren Einsatz auf eine gesellschaftliche Ebene. So werden psychischer und physischer Missbrauch sowie häusliche Gewalt zu einer Dimension des Horrors, der unserer Gesellschaft vertrauter ist, als sie sich einzugestehen bereit ist.⁣ ⁣ Es ist nicht nur der Mann, der unsichtbar ist. Es ist die Art von Gewalt, für die er steht – die, die hinter verschlossenen Türen, im Schlafzimmer, im Kopf geschieht. Die, die einen dazu bringt, sich zu wünschen, man wäre unsichtbar.⁣ ⁣ 🎧 Lästerschwestern – Eigentlich dachte ich immer, ich kenne mich relativ gut im deutschen Internet aus. Und dann kamen @robbubble und @hainda mit ihrem Podcast daher und eröffneten mir einen interessanten aber auch ziemlich bizarren Einblick in die deutsche Youtube-Szene. Einmal pro Woche auf eine scheinbare Parallelwelt zu schauen ist nicht nur spannend, sondern ob der auf der Videoplattform erzielten reichweiten auch durchaus wichtig.⁣ ⁣ ⁣ ___⁣ #podcast #podcastlove #goodmovies #cinephile #moviebuff #movies #filme #cinephilecommunity #ghiblimovies #HayaoMiyazaki #kikisdeliveryservice

Ein Beitrag geteilt von André Pitz (@naaarf) am


Links zu den Tipps:

Weiterlesen