Das Wochenendmenü #15 / Cannes Spezial #2 – The Square, Okja & Happy End

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Die Internationalen Filmfestspiele von #Cannes würden normalerweise jetzt immer noch laufen. Also habe ich mir überlegt, nach letzter Woche einfach noch ein zweites Special zu servieren. Wie immer gilt: Bleibt gesund und schaut euch die Links zu den Tipps in meiner Bio an!⁣ ⁣ 🎬 The Square / Arte – Ruben Östlund (@plattformproduktion) hat hier letzte Woche schon mit FORCE MAJEURE Erwähnung gefunden. Mit @squarethefilm hat er drei Jahre später schließlich den wirklich großen Wurf auf dem @festivaldecannes gelandet und die Palme d’Or für den besten Film abgeräumt. @claesbang, @elisabethmossofficial und @terrynotary bewegen sich auf bitterböse, komische, bewegende, absurde und meistens messerscharfe Art durch die Kunstszene und zerlegen dieses Milieu ohne Kompromisse.⁣ ⁣ 🎬 Okja / Netflix – Dass Bong Joon-ho absoluter Meister im Verweben der unterschiedlichsten Genres ist, hat er 2019 mit #PARASITE endgültig bewiesen und dafür unter anderem die Palme d’Or gewonnen. Zwei Jahre zuvor ging der Koreaner in Cannes mit #OKJA gegen unter anderem Östlunds #TheSquare ins Rennen. Sein Film sorgte nicht nur für Schlagzeilen, weil er für @netflixde produziert wurde und somit kein “richtiger” Kinofilm, sondern für Cannes-Verhältnisse auch sehr klamaukig ist. Es geht um menschliches Miteinander, Freundschaft, Konsumkritik, Aktivismus, Medienmanipulation und Wirtschaftskorruption. Und ein Superschwein.⁣ ⁣ ⁣ 🎬 Happy End / Arte – Die Filme von Michael Haneke sind oftmals nicht einfach. Dazu zählt eindeutig auch #HappyEnd, der 2017 im Wettbewerb von Cannes lief. Meiner Meinung nach fehlt dem Werk vor allen Dingen Kohärenz. Trotzdem schafft er es, interessante Beobachtungen zur Klassengesellschaft, der damit verbundenen Schere zwischen Arm und Reich sowie Like-Kultur und der Sinnsuche inmitten eines unterprivilegierten Lebens anzustellen.⁣ ⁣ ⁣ ___⁣ #RubenÖstlund #BongJoonHo #MichaelHaneke #PalmedOr #festival #movies #films #cinema #cinephile #flicks #arte #movietime🎬 #streaming #goodmovie #moviejunkie #movielovers #movierecommendation #movielovers #movieaddict #festivaldecannes #netflix #netflixmovie #netflixoriginal #netflixrecommendations #netflixandchill⁣

Ein Beitrag geteilt von André Pitz (@naaarf) am


Links zu den Tipps:

Das Wochenendmenü #14 / Cannes Spezial – Shoplifters, Force Majeure & Carol

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Nach der #Berlinale serviere ich heute die zweite Spezialausgabe des Wochenendmenüs. Denn in dieser Woche sollten eigentlich zum 73. Mal die Internationalen Filmfestspiele von #Cannes stattfinden. Ich habe mir deshalb ein paar Perlen herausgesucht, die Teil der Geschichte des Festivals sind. Alle Links und das Archiv findet ihr wie immer in meiner Bio. Bleibt gesund!⁣ ⁣ 🎬 Shoplifters / Prime Video – Hirokazu Kore-edas Meisterwerk ist beim @festivaldecannes 2018 mit der Palme d’or für den besten Film ausgezeichnet worden – und das absolut zu Recht. #SHOPLIFTERS vereint Beobachtungen zum Familienbegriff in einer herzerwärmenden Geschichte über Klasse, Intimität und andere gesellschaftliche Normen.⁣ ⁣ 🎬 Force Majeure / Arte – Ruben Östlund (@plattformproduktion) hat 2017 mit THE SQUARE die Palme d’or abgeräumt. Doch bereits drei Jahre zuvor erregte er mit FORCE MAJEURE Aufsehen. In Cannes wurde er deshalb mit Un Certain Regard (Wikipedia: “[…]eingeführt, um Filme zu fördern, die zu ‘untypisch’ für den Hauptwettbewerb des Filmfestivals und deren Macher deswegen oft nur wenig bekannt sind.“) geehrt. #ForceMajeure beginnt mit einem Knall, der nicht nur eine tatsächliche Lawine auslöst, sondern in der Folge auch die Beziehung einer Familie auf eine harte Probe stellt. Eine ruhig, nahezu ausgeruhte, intensive und unangenehme Abrechnung menschlicher Verhaltensmuster.⁣ ⁣ 🎬 Carol / Prime Video – Die titelgebende Rolle spielt zwar Cate Blanchett, doch der Preis für die beste Darstellerin ging 2015 an ihr Pendant Rooney Mara. Die spielt eine zurückhaltende Verkäuferin in einem Kaufhaus, die sich in ihrer Haut und ihrer Ehe nicht sonderlich wohl fühlt. Doch dann tritt Carol in ihr Leben, ihr beengender Kokon bekommt Risse, doch zum wirklichen Entfalten der Flügel braucht es Mut. #CAROL zu schauen, ist wie die Tunnelgrabung mit einem Teelöffel für einen Gefängnisausbruch zu beobachten.⁣ ⁣ ⁣ ___⁣ #CateBlanchett #RooneyMara #RubenÖstlund #HirokazuKoreeda #PalmedOr #festival #movies #films #cinema #cinephile #flicks #arte #movietime🎬 #streaming #goodmovie #moviejunkie #movielovers #movierecommendation #movielovers #movieaddict #festivaldecannes

Ein Beitrag geteilt von André Pitz (@naaarf) am


Links zu den Tipps:

Das Wochenendmenü # 9 – The Vietnam War, Cirque du Soleil & Pandemia

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Isolierte Grüße! ✊ Hier kommt das 9. #Wochenendmenü. Eigentlich wollte ich ein leichtes zusammenstellen. Dann ist es doch ernster geworden. Denn aktuell ist vielleicht sogar mehr Zeit dafür, die harten Brocken wegzuschauen, für die in normalen Zeiten Abends die Energie fehlt. Alle Links und auch das Archiv der letzten acht Ausgaben findet ihr in meiner Bio. Lasst es euch schmecken und bleibt gesund!⁣ ⁣ 📺 The Vietnam War / @netflixde – Die zehnteilige Dokuserie von @kenburnspbs nimmt den Vietnam-Krieg in bisher unerreichter Präzision auseinander. Ihr dachtet, ihr hättet eine ungefähre Ahnung von diesem Krieg? Dieses Meisterwerk wird euch eines Besseren belehren! Die Mischung aus Talking Heads und brillantem Archivmaterial wird perfekt miteinander verwoben und bietet so trotz vergleichsweise konservativer Machart einen bisher unerreichten Einblick in dieses dunkle Kapitel.⁣ ⁣ 🎬🤸‍♀️ Cirque du Soleil – O / arte – Während Kultur auf unserem Planeten (zumindest in gewohnter Art und Weise) weitestgehend zum Stillstand gekommen ist, hat @arte.tv “O” vom @cirquedusoleil ins Programm genommen. Das Spektakel, das seit mehr als 20 Jahren in Las Vegas aufgeführt wird, ist bis zum 4. Mai in der Mediathek abrufbar. Wahrscheinlich wirkt die Show nur als Gesamtkunstwerk, das sich vor den Publikumsrängen auf der Bühne entfaltet. Gefilmt sind es nur einzelne Details und selten das komplette Spektakel, das seinen Platz auf dem Bildschirm findet. So bleibt viel vom visuellen Storytelling auf der Strecke. Trotzdem ist es spannend, so in den Genuss einer solchen Produktion zu kommen.⁣ ⁣ 🎧 @pandemiapodcast / @viertausendhertz – Ja, #Corona, ich kann es auch nicht mehr hören. Aber dieser Podcast ist wirklich gut. Aus der Feder der Macher der bereits von mir empfohlenen @elementarfragen kommt nun ganz frisch #Pandemia – locker, auf Augenhöhe und trotzdem fundiert: “Das Team auf Reisen in verschiedene Länder und versucht zu ergründen, welche Lehren wir aus vorhergegangenen Seuchen und Krisen für unsere jetzige Lage ziehen können.”⁣ ⁣ ⁣ ___⁣ #video #podcasts #podcastlove #podcastcommunity #netflix #thevietnamwar #kenburns #streaming #serienjunkie #bingewatching #cirquedusoleil

Ein Beitrag geteilt von André Pitz (@naaarf) am


Links zu den Tipps:

Ein paar Gedanken zur Serie BAD BANKS

Tembela Bohle at Pexels

Wenn man ein paar Tage lang krank auf dem Sofa liegt, hat man plötzlich sehr viel Zeit, sein Leben zu überdenken. Oder, um beide Staffeln BAD BANKS zu schauen. “Ein sicheres Ding”, dachte ich mir. Immerhin ist die Serie in meiner Wahrnehmung ganz gut besprochen worden. Nun, es kam dann doch etwas anders. Deshalb hier ein paar lose und ungeordnete Gedanken:

Ein Kommentar zur Finanzwelt auf dem Niveau von GUTE ZEITEN, SCHLECHTE ZEITEN – mit Charakteren wie Fahnen im Wind, substanzlos, inkonsequent, aber seicht unterhaltsam.


Koks und Nutten.


Selten wurden so viele eindimensionale Wesen auf so engem, dreidimensionalem Raum gesichtet.

Weiterlesen

Das Wochenendmenü #3 – Geschichte einer Versöhnung, Kino Kanak & Elementarfragen

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Mahlzeit! Die 3. Ausgabe des Wochenendmenüs mit drei Tipps für euer #Wochenende: Die Zutaten sind dieses Mal ziemlich dokumentarisch geraten. Welche spannenden #Dokus habt ihr zuletzt gesehen? Alle Links zu den Empfehlungen und zum Tipp-Archiv findet ihr in meiner Bio!⁣ ⁣ 🎬 Re: Geschichte einer Versöhnung in der Mediathek von @arte.tv – Die Kamera begleitet Handwerker aus #Sachsen, die nach #Israel Reisen und unter der Armutsgrenze lebende Holocaust-Überlebende ohne Gegenleistung helfen – zum Beispiel beim Renovieren der Wohnung. Mir geben diese Menschen Hoffnung. Denn auf unseren Schultern lastet eine unerträgliche Schuld. Es liegt in unserer Verantwortung, dass solche monströsen Verbrechen #niewieder passieren. Und es liegt genauso in unserer Verantwortung, Versöhnungsarbeit zu leisten. Wenn man wie ich in Sachsen lebt, fällt es gerade zunehmend schwerer, daran zu glauben, dass die Versöhnung jemals gelingen kann.⁣ ⁣ 🎬 #KinoKanak – Warum der deutsche Film Migranten braucht – ein spannender Einblick auf @3sat in den nicht gerade angemessenen, auch rassistischen und diskriminierenden Umgang der deutschen Film- und Fernsehindustrie mit Migranten und Menschen mit Migrationshintergrund. Die Doku lässt zwar leider den Wunsch nach einem tieferen Einstieg ins Thema unerfüllt, ist aber ein ideales Sprungbrett, um selbst tiefer ins Thema einzutauchen und vor allem mit einem reflektierteren Blick an deutsche Produktionen heranzugehen.⁣ ⁣ 🎧 @elementarfragen – Lutz Taufer (ehemalige Rote Armee Fraktion) – Meine Generation ist zu jung, um die RAF wirklich mitbekommen zu haben. Viele haben jedoch durch die popkulturelle Linse des Films #BaaderMeinhofKomplex ein zwar grundlegendes, aber auch dramaturgisch verzerrtes Bild. Das gut zweistündige Gespräch von Nicolas Semak mit dem ehemaligen RAF-Mitglied Lutz Taufer ist deshalb ideal, um tiefer in die hochspannende Materie einzutauchen. Taufer überfiel als Teil des Kommandos Holger Meins 1975 die deutsche Botschaft in Stockholm. Zwei Geiseln starben, als ein Sprengsatz der Gruppe detonierte.⁣ ⁣ ⁣ ⁣ #niewieder #neveragain #neverforget #lutztaufer #raf #rotearmeefraktion #doku #dokumentationen #movies #films #mediathek #filme

Ein Beitrag geteilt von André Pitz (@naaarf) am


Die Links zu den Tipps:

Weiterlesen